Auf der Suche nach der Geschichte zum Bild

Ich kann es mir zwar noch nicht so ganz vorstellen. Aber allen Voraussagungen der Wetterpropheten nach soll wohl in wenigen Stunden das Ende des Sommers nahen. Das Ende eines Sommers, wie er nicht einmal früher einmal war. Denn er dauerte gefühlt ewig. Tagsüber tropische Hitze und nachts laue Sommerstunden. Monatelang. Wir haben sehr viel erlebt, da man das passende Wetter ja unbedingt nutzen musste. Und in meinem Sommerrückblick 2018 so zum Schulbeginn blieb mir besonders ein Sonntag in Erinnerung.

Es war Sommer

Wie gesagt, es war Sonntag. Einer der brütend heißen Sonntage im Sommer 2018. Ich denke, es war der Heißeste. Es war sogar so heiß, dass man das Mittagessen auf die kühleren Abendstunden verlegen musste. Dass man bei solcher Hitze ja aus gesundheitlichen Gründen auf leichtes Essen setzen sollte, ist eh klar. Deshalb gab’s Schweinebraten OHNE Kruste. Da ich keinen Nachtisch -egal in welcher Form- mag, habe ich mir als Dessert Salat auf den Teller geladen, als es an der Gartentür klopfte. Die, die uns kennen wissen, dass wir im Sommer ohnehin im Garten sind und dass es sinnlos ist, an der Haustüre zu läuten.

Spontan kann ich

Es war Glitzer. Natürlich nicht alleine, sondern mit Verstärkung. Sie wollten mich davon überzeugen, dass nun jetzt gleich sofort, ganz unbedingt eine Fahrt in die Eisdiele sein müsse. Erstens wissen ja beide, dass ich so Süßkram nicht leiden mag und zweitens saß ich gerade mit der kompletten Familie zum Abendessen. Meine Familie war sich jedoch gleich einig, dass mir so ein Kurzausflug wohl sehr gut tun würde. Und so saß ich wenige Minuten später im Gartenkleid in klebrigen Ledersitzen auf der Rückbank im Auto, um noch die zwei anderen abzuholen. Besser als abspülen. Ich tröstete mich damit, dass es da sicher auch ein gekühltes Getränk mit vielen Eiswürfeln zu kaufen gibt. Kurz darauf überquerten wir völlig underdressed, teilweise ohne Schuhe, in Komplettbesetzung* die Stadtgrenze und fuhren in die nächstgrößere Stadt. (* Wenn du Lust hast, kannst du hier nachlesen, wer neben Glitzer und mir noch dazu gehört:  Schön, dass Du da bist 🙂

Geöffnete Eisdielen im Sommer? Nicht am Land

Aus den geplanten Eisbechern wurde leider nix. Denn beide Eisdielen hatten geschlossen. Um halb neun in der Ferienzeit bei über dreißig Grad am Sonntag. Auch das ist Landleben. Und so blieb uns einzig das freundliche und zuverlässige Schnellrestaurant, das auch außerhalb der Ferienzeit, selbst nach Sonnenuntergang noch geöffnet hat. War dann auch nicht schlimm. Aus Spaghetti-Eisbecher, Bananensplit und gekühltem Getränk wurde dann eben Sonntagseis mit oder ohne Soße und Pommes (es gibt tatsächlich Menschen, die als Dip für die Pommes Softeis verwenden 🤦🏽‍♀️) und Apfel-Kirsch-Fruchtsmoothie. Wir sind ja flexibel. Jedenfalls war’s ganz nett.

Die Sonne wurde schwächer, und da es nur ein kurzer Ausflug aus dem Alltag sein sollte, machten wir uns bald wieder auf die Heimreise. Kam mir schon etwas komisch vor. Okay, wir hatten viel gelacht, doch das ist ja normal. Aber sonst war gar nix? Keine Zwischenfälle? Nix außergewöhnliches? War sehr, sehr komisch, denn irgendwas ist ja sonst immer. Na egal.

 

Der Weg ist das Ziel

Unsere Chauffeurin manövrierte uns jedenfalls sicher aus der Stadt und drosselte bald das Tempo wegen einer seeehr langen Autoschlange. Entweder fuhr wohl einer der lebensmüden Radfahrer auf der Bundesstraße, anstatt den nebenliegenden Radweg zu nutzen, oder es war ein Bulldog. Nein, ein Traktor war es sicher nicht, bei uns gibt’s nur Bulldogs. Aber wir hatten es ja nicht eilig, zu reden gab’s ohnehin genug. Genug Gesprächsstoff, der unmöglich auf einer 15 Kilometer langen Fahrt abzuarbeiten war.

Ein Auto nach dem anderen hangelte sich vor, die Schlange wurde kürzer und nach einiger Zeit wussten wir sicher:

Es ist ein Bulldog

Am Steuer saß eine junge Fahrerin, ihr pfiffiger Pferdeschwanz wippte auf und ab. Neben ihr saß ein ein schlafender Mann, den Kopf an ihre Schulter gelehnt. Nun ist ja das mit der Romantik eigentlich so gar nicht mein Ding, aber selbst ich erkannte, dass das wohl romantisch sein musste. Das Auto tobte. Von Zeit zu Zeit beugte sie sich zu ihm rüber, legte ihren Kopf auf den seinen und strich ihm liebevoll über das Haar. Begleitet von ohrenbetäubenden „Aaahhs“ und „ooooochs“ und „schau hiiiiiii“ und „ach süüüüüß“ aus dem Fahrzeug hinter ihnen. So fuhren wir hinter dem Bulldog dem Sonnenuntergang entgegen und beobachten gerührt die herzerwärmende Szenerie.

Sonnenuntergang

Schnell war uns klar, die können unmöglich verheiratet sein. Die wildesten Geschichten fielen uns dazu ein. Eine davon war, dass der arme Landwirt nach 16stündiger Feldarbeit völlig erschöpft von seiner Liebsten vom Feld geholt wurde. Natürlich nachdem sie das voller Hingabe frisch gebratene Schnitzel in die Backröhre zum Warmhalten geschoben hat. Oder holte sie ihn doch von irgendeinem Feuerwehrfest rotzevoll aus dem Bierzelt?

Wir brauchen deine Hilfe

Unser ansonsten so enorm ausgeprägter gesunder Menschenverstand war durch die ganze Romantik und so völlig lahmgelegt. Und so versäumten wir es, dem Bulldog zu folgen, nachdem er abgebogen war. Aber vielleicht bringen wir ja auf diesem Weg Licht ins Dunkel. Vielleicht war ja jemand mit dem Burschen auf dem Feuerwehrfest? Oder vielleicht hat ihn jemand schlafend am Feldrand sitzen sehen? Wer kann uns helfen?

Die Geschichte lässt uns jedenfalls keine Ruhe. Wir sind dankbar für jeden Hinweis. Denn wir würden liebend gerne die Wahrheit hinter dem für meine Gefühle wohl romantischsten Bild ever erfahren.

 

Alles Liebe und ein schönes Wochenende,

deine FLITZER

 

8 Antworten auf “Auf der Suche nach der Geschichte zum Bild”

  1. 😍😍😍
    Ich kann dir nur zustimmen!
    Romantik pur.
    Hollywood hätte es nicht besser in Szene setzen können.
    Schön dass ihr nach der Sommerpause wieder online seid!!!😚

    Gefällt 1 Person

    1. Was ist Hollywood 😳??? Die besten Blockbuster gibt’s im Frankenland 😜. Auch wenn diese leider nicht verfilmt werden. Ich freu mich jedenfalls sehr, dass uns jemand in den Ferien vermisst hat 🤩

      Gefällt mir

      1. Die beiden müssen doch zu finden sein! Ich stelle mir gerade vor, sie wären noch nicht verheiratet und nehmen das Bild für Ihre Hochzeitseinladung.
        Ich war ja live dabei und kann nur sagen, dass diese Stimmung nicht in Worte zu fassen ist. Wir sind ja ausgeflippt! 😂😂😂 Ich hoffe, die beiden werden gefunden und wir alle erfahren die tatsächliche Story. ❤️
        Hoffentlich war’s nicht die Geliebte…🤭

        Gefällt 1 Person

      2. Ob das mit Datenschutz zu vereinbaren ist? Da bin ich skeptisch. Aber wir könnten Sekt und Bier gegen sachdienliche Hinweise an vorbeifahrende Autofahrer ausgeben. Ich glaub das wäre eine Option, die uns weiter bringt. LG Glitzer

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.